Berichte Saison 2013 / 2014

1. Spieltag 04.08.2013

TSG Messel II - SG Eiche Darmstadt                                    1:0 (0:0)

 

2. Mannschaft – Überraschungserfolg gegen einen Aufstiegsfavoriten

 

Nach einer anstrengenden Vorbereitung war es nun endlich soweit. Nachdem es der Klassenleiter mit uns Serienmeister anscheinend gut meinen wollte, loste er uns gleich mal die beiden diesjährigen Favoriten Eiche Darmstadt und SKG Gräfenhausen als Auftaktgegner und Standortbestimmung zu. Die Mannschaft war heiß auf das Spiel, sich gegen diesen Gegner entsprechend zu präsentieren und so viele Punkte wie möglich am Sackgässer Hang zu behalten. Und so entwickelte sich vor einer stattlichen Zuschauerkulisse ein klasse Spiel auf gutem Niveau, wobei sich beide Mannschaften über die gesamte Spielzeit auf Augenhöhe präsentierten. Die Anfangsphase gehörte mit leichten Vorteilen den Gästen, die über Standards stets gefährlich waren, aber so hundertprozentige Torchancen zunächst nicht rausspielen konnten. Die einzige Großchance in der ersten Halbzeit vereitelte D. Reitz mit einer guten Parade, so dass es weiterhin 0:0 stand. Mit diesem gerechten Ergebnis ging es in die Halbzeit. Kaum hatte der Schiedsrichter die 2. Halbzeit angepfiffen, ging es ratzfatz – Nach dem Anstoß, spielte unser Libero Andi Bergner einen langen Ball tief in die gegnerische Hälfte, die Eiche-Abwehr konnte sich nicht einigen, wer den Ball übernimmt, Robin Papke sprintete dazwischen, lief aufs Tor zu und ließ dem Gästekeeper mit einem satten Flachschuss ins lange Eck keine Chance. Der erste kapitale Fehler in diesem Spiel, zum Glück auf Seiten der Gäste, wurde eiskalt bestraft. Das Spiel blieb auch in der 2. Halbzeit spannend, beide Mannschaften riefen alles ab, was an diesem Tage ging. Wir versuchten es weiterhin aus einer guten Defensive heraus mit Kontern und schnellen Angriffen und ließen die Gäste in Ihrer Hälfte spielen, gaben Ihnen wenige Anspielstationen. Zunächst gab es leichte Vorteile für uns, doch überhastete Abschlüsse und fehlende Konzentration ließen keinen weiteren Erfolg zu. In der Schlussphase verstärkten die Gäste nochmals den Druck und waren nun das dominierende Team, weil wir uns mehr auf die Defensiv verlagerten und versuchten, den Vorsprung über die Zeit zu retten. Überhaupt präsentierten wir uns in diesem Spiel sehr stark was Defensivverhalten, Laufpensum und Einsatzwillen anging. Nach vorne ist noch Luft nach oben, da fehlte meist der letzte Pass oder die Genauigkeit beim Torabschluss – die Saison ist ja noch jung. Kurz vor Schluss hatten wir zweimal Glück, als die Gäste zunächst den Pfosten trafen, und dann nach einer Aktion in unserem Strafraum keinen Elfmeter bekamen. Manche Schiedsrichter geben den Elfmeter. Nach einer 5-minütigen endlos wirkenden Nachspielzeit war das Spiel aus – ein Auftakt nach Maß. Fazit: Ein kapitaler Fehler entschied eine Partie auf Augenhöhe. Das Quäntchen Glück war auf unserer Seite, wobei man sich dieses Glück in diesem Spiel auch hart erarbeitet hat. Als Aufsteiger müssen wir nicht das Spiel machen gegen diese Mannschaften und auf diese Weise haben wir die ersten 3 Punkte für den Klassenerhalt geholt. Respekt und Glückwunsch an die Jungs. Doch Zeit zum Füße hochlegen bleibt nicht: Am kommenden Samstag, 10. August (15:00 Uhr), geht es im „Nachbarschaftsduell“ gegen den nächsten Aufstiegsfavoriten SKG Gräfenhausen zu Hause im Rahmen des Sommerfestes. Über eine vergleichbare Unterstützung würden wir uns sehr freuen, die Mannschaft hat sich dies nach dem Sonntag auch verdient (KMO).

 

Startelf: Daniel Reitz, Andreas Bergner, Sascha Galinski, Julian Kauer, Frederik Berz, Robin Papke, Benjamin Hoer, Rafael Holder, Oliver Höhne, Onur Saygi, Florian Berz

 

Auswechselspieler: Sebastian Jung, Moritz Bartmann, Philipp Gerbig, Andre Hieronymus, Tim Scheel

 

Tore: Robin Papke 1:0 46 min.

2. Spieltag 10.08.2013

TSG Messel II - SKG Gräfenhausen                                      3:3 (1:0)

 

2. Mannschaft: Glücklicher Punktgewinn in einem spannenden Spiel

 

Nach dem Auftakt nach Maß gegen Eiche Darmstadt hatten wir am Sommerfest den Favoriten Gräfenhausen zu Gast. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich beide Mannschaften einige Chancen rausspielten, unsere Gäste dabei ein leichtes Plus für sich verbuchen konnten. Doch in Führung ging TSG. Nach einem Konter über die linke Seite flankte Rafael Holder in den Strafraum wo Oliver Höhne per Direktabnahme das 1:0 erzielen konnte. Mit dieser Führung ging es dann in die Pause. Nach der Pause dominierten die Gäste das Geschehen und schnürten uns mehr und mehr in der eigenen Hälfte ein. Es dauerte auch nicht lange. Ein Gräfenhäuser wurde in unserer Hälfte nicht konsequent angegriffen und erzielte mit einem Schuss aus 18m den Ausgleich. Doch postwendend schlugen wir zurück. Nach einem Freistoß von Sebastian Jung schraubte sich Rafael Holder in die Luft und erzielte per Kopf die glückliche Führung. Doch auch die hielt wiederum nicht lange. Nach einem Fehlpass in der eigenen Hälfte nahmen die Gäste das Geschenk dankbar an und erzielten den Ausgleich. Kurz darum gab es ein Elfmeter für die Gäste, nachdem A. Bergner den Stürmer im Strafraum foulte. Jan Wissent ahnte die Ecke und hielt den Elfer. In der 75. Spielminute erneut ein Pfiff und wieder gab es Strafstoss für die Gäste, nicht unbedingt nachvollziehbar, aber die Entscheidung stand. Dieses Mal jedoch bliebt Jan im Tor ohne Chance - die Gäste führten 2:3. In der Folge verpasste Gräfenhausen den Sack zuzumachen und so kam es zu einer hektischen Schlußphase, in der wir in der 90. (+4) einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen. Andi Bergner konnte diesen zum glücklichen Punktgewinn verwandeln. Fazit: Mit Gräfenhausen präsentierte sich eine spielstarke und dominierende Mannschaft am Sackgässer Hang, die sicherlich bis zum Ende der Saison um den Aufstieg mitspielen wird. Wir haben nun 4 Punkte auf der Habenseite, mit denen man vor Saisonbeginn nicht unbedingt rechnen konnten. Mit diesem Polster geht es nun in ein spielfreies Wochenende für die TSG II.

 

Startelf: Jan Wissent, Christian Resch, Andreas Bergner, Sascha Galinski, Benjamin Hoer Sebastian Jung, Cornelius Heidelbach, Phillip Gerbig, Onur Saygi, Oliver Höhne, Rafael Holder

 

Auswechselspieler: Daniel Reitz, Kevin Jung, Pires Daniel Martins, Markus Theis, Andre Hieronymus, Christian Hinzmann

 

Tore: 1:0 Höhne (34.), 2:2 Holder (50.), 3:3 Bergner (90+5)

3. Spieltag

Spielfrei

4.Spieltag 25.08.2013

2. Mannschaft: Spielabsage

Das Auswärtsspiel beim SV Rohrbach fiel sprichwörtlich „ins Wasser“. Der Regen machte ein Spiel auf dem Untergrund unmöglich, so dass unsere Partie an einem anderen Tag nachgeholt werden muss. Zum Auftakt der „Pungschter Woche“ empfangen wir am kommenden Sonntag zu Hause am „Sackgässer Hang“ den aktuellen Tabellenvierten TSV Pfungstadt – eine in der Liga langjährig etablierte Mannschaft, die mit dem Rückenwind von 6 Punkten und 14 geschossenen Toren aus den letzten 2 Spielen nach Messel kommt. Deren Spielertrainer David Veith führt mit 9 Toren alleine nach 4 Spieltagen die Torjägerliste an - eine harte Nuß, die es für uns zu knacken gilt. Zum Abschluß der englischen Woche geht es dann am Donnerstag, 5.9.2013 zur FTG Pfungstadt (Anstoß 19:30 Uhr) (KMO).

5. Spieltag 01.09.2013

2. Mannschaft: 2:3 – 1. Saisonniederlage

Zu unserem 3. Heimspiel in dieser Saison empfingen wir die Gäste vom TSV Pfungstadt, eine etablierte und ebenfalls ambitionierte Mannschaft, die dieses Jahr ganz oben mitspielen möchte.  Und das merkte man dem Gegner auch an. Zielstrebig und spielerisch stark im Spielaufbau, bissig in den Zweikämpfen, versuchten sie uns von Beginn an den Schneid abzukaufen. Doch in Führung gingen wir. Mit unserer ersten guten Aktion setzte sich Freddy Berz auf der rechten Seite mit einem Sololauf durch und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Den vom Schiedsrichter gegebenen Elfmeter konnte unser Kapitän Oliver Höhne sicher zur Führung verwandeln. Am Spielverlauf änderte sich zunächst aber nichts, erst ab etwa der 20. Minuten kam „unsere Viertelstunde“ in der wir zu einigen sehr guten Torchancen kamen und so den Schwachpunkt der Gäste offenbarten. Doch uns gelang es nicht, die Führung auszubauen und es blieb bei der Halbzeitführung. Kurz nach Wiederanpfiff dann der Ausgleich. Nach einer fragwürdigen Freistoßentscheidung flankte der Gästespieler von der Aussenlinie den Ball auf den langen Pfosten, der Mitspieler legte den Ball quer und Goalgetter David Veith erzielte per Flugkopfball den verdienten Ausgleich. Da sahen wir nicht gut aus in unserer Defensivleistung. In der 62. Minute dann ein Konter der Gäste, mit einem langen Ball auf die rechte Seite; der Angreifer brauchte den Querpass nur noch einschieben. Der Gast aus Pfungstadt hatte das Spiel im Griff, wir waren am heutigen Tage nicht in der Lage, nochmal „einen draufzulegen“. In der 80. Minute konnten die Gäste auf 1:3 erhöhen. Mit dem Schlusspfiff dann noch der Anschlusstreffer von Daniel Pires, der nach einem Pfostenschuss von Freddy Berz den Ball abstauben konnte. Fazit: ein verdienter Sieg des TSV - 3 Spiele gegen 3 Topteams der Liga – 4 Punkte mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte. Insofern können wir mit dem Punktekonto zufrieden sein, mit der Leistung vom Sonntag dennoch nicht. Nun gilt es in den kommenden Spielen zu punkten. Den Anfang gilt es nun beim FTG Pfungstadt zu machen. Anpfiff am Donnerstag, 5.9.2013 ist um 19:30 Uhr. Dieses Spiel wurde von Sonntag vorverlegt. Das ausgefallene Spiel beim SV Rohrbach wird am Donnerstag 12.9.2013 um 19:00 Uhr nachgeholt (KMO).

Aufstellung gegen den TSV Pfungstadt: Wissent – Sa. Galinski, Resch, Bergner – Haekli, Heidelbach, Berz (Sv. Galinski), Saygi (Pires), Höhne, Hör – Holder (Gerbig)

6. Spieltag 08.09.2013

kein Bericht vorhanden...

7. Spieltag 15.09.2013

2. Mannschaft: TSG Messel verpasst den Anschluß

Nachdem wir uns am vergangenen Donnerstag beim Tabellenvorletzten SV Rohrbach nur mit einem 1:1- Unentschieden (Torschütze L. Galinski) begnügen musste, kamen wir am Sonntag auch im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Ober-Ramstadt II nicht über ein Unentschieden hinaus und bleiben auch im 5. Spiel hintereinander sieglos. Dabei sah alles zunächst nach einem Sieg aus. Kurz nach Spielbeginn setzt sich Onur Saygi auf der linken Seite durch, passte von der Grundlinie den Ball zurück und Benny Hör erzielte per Direktabnahme mit einem Schuss ins linke untere Eck den Führungstreffer für uns. Im Verlauf blieben wir spielbestimmend, doch der letzte Pass kam selten an. In der 32. Spielminute erneut eine schöne Aktion von Onur Saygi. Er umspielte auf der rechten Seite 2 Gegner und schlenzte den Ball vom Strafraum genau oben in den linken Winkel. Als alle dann mit dem Pausenpfiff rechneten pfiff der Schiedsrichter – doch er entschied auf Elfmeter für die Gäste nachdem Mauritz Haekli aus kurzer Distanz den Ball an die Hand bekam. Mit der ersten ernsthaften Tormöglichkeit erzielten die Gäste den Anschlußtreffer. Nach der Pause bekamen die Gäste erneut einen Elfmeter zugesprochen, nachdem wir den Ball bei einem Angriff nicht klären konnten und der Schiedsrichter den Zweikampf als Foulspiel wertete. Das war das 2:2. Aus dem Spiel heraus kamen die Gäste kaum zu gefährlichen Möglichkeiten, doch es stand auf einmal 2:2. Kurz darauf setzte sich Benny Hör auf der rechten Seite gut durch, gelang mit dem Ball in den Strafraum und wurde gefoult. Den Foulelfmeter setzte Oliver Höhne unter die Latte und erzielte die 3:2 Führung. Doch diese währte nicht lange. Nach einem Freistoß von der rechten Seitenauslinie kam ein Gästespieler völlig frei ungehindert am langen Fünfmetereck zum Kopfball und es stand 3:3. Dies war dann auch der Endstand. Mit dieser Woche können wir nicht zufrieden sein. 2 Punkte gegen direkte Konkurrenten halten zwar den Abstand konstant, aber sind 4 Punkte zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt. Nun geht es am kommenden Sonntag (22.9.2013 / 15:00 Uhr) zum A-Ligaabsteiger TSV Eschollbrücken. Eine harte Nuss, die es für uns zu knacken gilt, für das es 90 Minuten lang eine starke mannschaftliche Geschlossenheit mit viel Laufbereitschaft, Konzentration und Kampf abzurufen gilt (KMO). Es spielten: Wissent – Bergner, Haekli (46. Tonn), Resch – S. Jung (75. Gerbig), Cheriqui, Saygi, Papke, Hör, Hieronymus - Höhne